Suchmaschinenoptimierung

Top Inhalte - doch völlig unbekannt

Sie haben Ihre Seiten konzipiert, erstellt und auf Ihren Webserver geladen. Sie haben Ihre Website bei mehreren Suchmaschinen angemeldet. Dennoch finden die erhofften Besucher nicht den Weg zu Ihrer Webseite...

Ihre Seite ist super gestaltet, - im Web aber nicht bekannt...

Warum eigentlich? Vielleicht haben Sie es jetzt schon gemerkt:
Das Anmelden bei Suchmaschinen alleine genügt nicht, um Besucher anzuziehen. Entscheidend ist, dass dann, wenn ein Interessent seine Suchbegriffe in eine Suchmaschine eingibt, Ihre Web-Seite an vorderer Stelle im Suchergebnis steht. Suchende sehen sich selten mehr als 2 Ergebnisseiten an.

Da im Normalfall pro Ergebnisseite 10 Treffer zu finden sind, muss Ihre Seite unter den TOP 20 zu finden sein. Ist sie weiter hinten gelistet, ist das fast genau so, als wenn sie überhaupt nicht im Index wäre. Niemand wird über die Suchmaschinen zu Ihrer Website finden.

Wenn auch Sie eine gute Position im Suchergebnis der Suchmaschinen erreichen möchten, kontaktieren Sie uns.


Angebot Suchmaschinenoptimierung

 

Nachfolgend noch einige kostenlose Tipps wie Sie Erfolg haben. Einfach, praktisch gut.


Webseiten zum Erfolg


Einkaufen im Internet
 

Machen Sie es Ihren Kunden leicht

Im Web einzukaufen ist (noch) ungewohnt. Tun Sie daher alles, um das Vertrauen Ihrer potentiellen Kunden zu gewinnen.

Helfen Sie ihnen, die Scheu vor dem Unbekannten abzubauen. Konzentrieren Sie sich auf attraktive Lieferbedingungen und zeigen Sie bereits am Eingang, was Sie zu bieten haben.
Der Kunde will wissen, warum er bei Ihnen kaufen soll.

Sagen Sie es ihm! Sagen Sie es ihm sofort, denn eine zweite Chance haben Sie nicht. Wer sich hinter seitenweise Begrüßungsbildern und Animationen verschanzt, wird niemals ausverkauft. Eine aufwendige Animation und Designerbuttons erzeugen noch kein Vertrauen. Professionelles Design ist allerdings Voraussetzung. Einen amateurhaften Auftritt können Sie sich nicht leisten, denn dieser Eindruck wird sich unwillkürlich auf Ihre Produkte übertragen.


Haben Sie schon einen Internetshop ?


Dann machen Sie diesen attraktiv !
Wer im WWW kauft, will Zeit und Laufereien sparen. Gedanken an einen virtuellen Einkaufsbummel können Sie vergessen, solange das Web quälend langsam ist und der Kunde für jeden Online-Einkauf an Provider und Telekom zahlen muß. Helfen Sie Ihren Kunden, machen Sie das Bestellen so sicher, so lukrativ und so einfach, wie Sie können.

  • Bieten Sie transparente Liefer- und Geschäftsbedingungen
    • Halten Sie die Versandkosten niedrig oder verzichten Sie ganz darauf.
    • Gewähren Sie großzügige Garantien.
    • Schnelligkeit ist Trumpf im Web.
    • Er soll sich auf Ihrer Seite wohlfühlen.
      Halten Sie die Liefer- und Reaktionszeiten kurz.
    • Bestätigen Sie Bestellungen und/oder die Auslieferung der Waren per E-Mail
    • Verzichten Sie auf Zusatzkosten und "Kleingedrucktes"
    • Richten Sie eine Telefon- und/oder E-Mail-Hotline ein.
    • Streiten bringt nichts. Erkennen Sie jede Reklamation an, auch in zweifelhaften Fällen. So etwas spricht sich schnell herum.
    • Bieten Sie Alternativen beim Zahlungsvorgang (Rechnung, Kreditkarten, Nachnahme).
    • Stellen Sie eine Liste häufig gestellter Fragen und Antworten (FAQ) ins Netz.
    • Seien Sie großzügig. Vielleicht legen Sie als Überraschung mal eine Kleinigkeit drauf.
    • Der Kunde ist immer noch König.
    • Aktuelle Preise
 


Räumen Sie Hindernisse aus dem Weg


  Warum bauen Einkaufszentren Rampen vor Ihre Eingänge?


Damit auch Rollstuhlfahrer und Frauen mit Kinderwagen dort problemlos einkaufen können. Im Web machen wir das anders. Während umtriebige Geschäftsleute Ihre Läden auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden zuschneiden, leisten sich Webdesigner oft eine Portion Arroganz.

"1280x760 Pixel und Javascript muss der Kunde schon haben, wenn er bei uns kaufen will." Muss er nicht! Denn Kunden wollen bedient und nicht geblendet werden.

Wenn Sie hier nicht aufpassen, dringt das Publikum erst gar nicht zu Ihren Inhalten vor. Ihre Site wird weggeklickt, bevor Sie Produkte, Infos und Leistungen zeigen können.


Informationen

Anders als in Versandhauskatalogen haben Sie die Möglichkeit, den Kunden total zu informieren. Was immer ein Kunde fragen kann, halten Sie die Antworten schon bereit. Bieten Sie für wiederkehrende Fragen auf Ihrer Seite FAQ´s an.

Dadurch hat der Kunde sofort die gewünschte Information und Sie weniger Mail zu beantworten.

Gebrauchsanweisungen, Tipps, Abbildungen, Produktbeschreibungen, Garantien und Leistungen, Erfahrungen anderer Kunden.

Dank Hyperlink müssen Sie nicht alles auf eine Seite zwängen, auch externe Verweise auf Hersteller und andere Infoseiten sind möglich.

 

Information total


Das paierlose Büro ist leider eine Illusion geblieben


Papier
 

Sorgen Sie dafür, dass Informationen problemlos ausgedruckt und gespeichert werden können.

Bieten Sie gegebenenfalls eine druckbare Infoseite oder ein File zum Download.

Verzichten Sie auf Frames und große Grafiken.

Erwähnen Sie unbedingt Ihre Adresse und URL auf allen Seiten, denn nicht jeder kauft sofort.


Versprechen


Man wird Sie beim Wort nehmen. Anders als beim Laden um die Ecke werden enttäuschte Kunden nicht wiederkommen, und Sie haben kaum eine Chance, diese Kunden jemals zurückzugewinnen.

Ihre Mitbewerber sind nur ein paar Mausklicks entfernt.

Es ist ein absolutes Muss, sich an ausgestellte Preise und Lieferbedingungen zu halten.

Und zwar ohne jede Ausnahme.

 

Garantie


Das Web ist ein aktives Medium

Web ist ein aktives Medium

 

Wo nichts passiert, schaut auch keiner hin. Zeigen Sie Vitalität und beweisen Sie, dass Online Shopping für Sie keine statische Angelegenheit ist. Dazu bedarf es ständiger Arbeit, unablässiger Veränderungen an Design und Ausstattung.

Spätestens nach dem ersten Betriebsjahr sollte Ihr Shop komplett in neuem Glanz erstrahlen. Bieten Sie aktuelle Informationen zu Ihren Leistungen und Produkten.

Wechseln Sie Ihre Sonderangebote laufend, und Ihre Kunden haben mehr als einen Grund, regelmäßig vorbeizuschauen.

Gewinnspiele, Preisausschreiben und Wettbewerbe erhöhen nicht nur die Attraktivität Ihres Shops, sie sorgen auch für mehr Besucher und steigern Ihre Chancen in den Medien erwähnt zu werden.

Bieten Sie ihnen ein Schmankerl, auch wenn Sie draufzahlen müssen. Diese Leute prahlen mit ihren Erfolgen, und Ihnen bringt dies neue Kundschaft.Bedenken Sie auch die Schnäppchenjäger. Kein Gefühl ist schöner als die Gewissheit, ein sensationelles Angebot erhascht zu haben. Enttäuschen Sie die Spezies der Schnäppchenjäger nicht.


Pressearbeit

Nicht nur Fachzeitschriften berichten gern über Ihre Aktivitäten. In einer auflagenstarken Zeitung genannt zu werden, bringt jede Menge Hits und schließlich auch Empfehlungen von anderen Seiten und damit einen langfristigen Besucherzuwachs.

Nutzen sie Ihre Pressekontakte bei jedem größeren Site-Update, bei Gewinnspielen und interessanten Veränderungen.


Anzeigen in Printmedien sind verhältnismäßig teuer, finden aber hohe Beachtung. Sie sind sinnvoller als Banneranzeigen, bringen Sie doch wirkliche Interessenten und nicht nur Neugierige. Welche Medien hier relevant sind, hängt von Ihren Produkten und Ihrem Werbebudget ab.

 

Pressearbeit

Linktausch gehört zu den traditionellsten Formen gegenseitiger Unterstützung im Web. Wenn Sie zum Beispiel Angelzubehör verkaufen, suchen Sie nach den Websites von Hobbyanglern und bitten Sie um einen Verweis (Link). Im Gegenzug richten Sie eine eigene Liste mit Links ein. Ihre Besucher werden die zusätzlichen Informationen dankbar annehmen.


Suchen und finden


Suchen und finden
 

Einträge in Suchmaschinen sind kostenlos und können, je nach Produkt, sehr wirkungsvoll sein. Hier genügt es nicht einen kostenlosen Eintragsdienst zu bemühen.

Ihre Site muß entsprechend optimiert sein. Zudem sollten die Einträge regelmäßig gepflegt und aktualisiert werden. Prüfen Sie selbst, ob eine Suchmaschine Sie auflistet und mit welcher Relevanz Sie in der Liste erscheinen.


Bannertausch zieht Ihre Besucher gleich wieder fort

Schließlich kann ein Werbebildchen interessanter als Ihre schönsten Angebote sein. Außerdem nerven Sie Ihre Besucher mit verlängerten Ladezeiten und möglicherweise zappelnden Bildchen, die das Design zerstören.

Sie können Banner auch kaufen, aber damit holen Sie sich lediglich eine Schar neugieriger Gaffer heran, die aller Wahrscheinlichkeit nicht einmal daran denkt, bei Ihnen einzukaufen.

 
Weg


Viel Spass beim Umsetzen der Ideen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.